Uschi Siegmund (†) – Der Kegelsport war ihr Leben

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von

Uschi Siegmund

die am 2. Mai 2019 im Alter von 79 Jahren friedlich eingeschlafen ist.

Im zarten Alter von 26 Jahren ist Uschi im Jahr 1966 in den KSC Mohnhof und die SKV Bergedorf eingetreten. In den 70er, 80er und 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gehörte sie zu den besten Keglerinnen des Landesfachverbandes Hamburg. Ihre größten Erfolge waren die mehrfachen Deutschen Meisterschaften mit der Damen-Mannschaft des KSC Mohnhof sowie 1992 der Deutsche Meister-Titel im Damen-A-Einzel.

Parallel zu ihrer sportlichen Laufbahn hat sich Uschi schon früh in den Vorständen der SKV Bergedorf und des LFV Hamburg engagiert. Noch vor wenigen Wochen hat sie die 2. Mannschaft der SG Nine Pin Hamburg in der Bundesliga betreut sowie als Schiedsrichterin die Heimspiele der Herren der SKV Bergedorf geleitet.

Eine Sportveranstaltung ohne die Mitwirkung von Uschi war in den vergangenen Jahrzehnten undenkbar. Wir werden uns daran gewöhnen müssen, dass die Mutter des Damen-Kegelsports in Hamburg nicht mehr dabei ist.

Wir bedanken uns bei Uschi für alles, was sie für uns und unseren Kegelsport geleistet hat.

Unser Mitgefühl gilt der Familie von Uschi, insbesondere Ihrer Tochter Christiane sowie den Enkeln Felix und Mike.


 

Quelle:

Sportkegler-Vereinigung Bergedorf von 1921 e.V.

Der geschäftsführende Vorstand